Fancy Four

Die jüngste Geschichte vom reiselustigen Sauf-Otto erzählt von einem Wochenend-Ausflug mit seinen besten SaufKumpanen in die irische Hauptstadt Dublin.
Dublin, nicht gerade bakannt als spießig-langweilige Metropole, gefiehl dem Otto auf Anhieb.
Für einen kaputten Freitag war dem Sauf-Otto allerdings die standardmäßige Pubkultur deutlich zu wenig. Er wollte richtig saufen, und strengte seine zwar wenig vorhandenen aber kreativen Gehirnzellen an, wie er und seine Jungs am schnellsten voll werden könnten.

Was brauche ich?

Das einzige, was der Otto dabei hat, war ein wenig Geld, eine trockene Kehle, und… ein handelsüblicher Würfel.

Was zur Hölle muss ich tun?

Der Otto entdeckte in dem Würfel den Schlüssel zum Erfolg, voll zu werden. 6 verschiedene Würfelseiten bedeuten 6 tolle Aufgaben. Ein schöner Nebeneffekt beim Würfeln: Das Zufallsprinzip. Du kannst also nicht beeinflussen, was dich erwartet. Und so entstand „Fancy Four“.

Was passiert? Alle Spieler benötigen ein volles Bier, in Dublin waren es Pints, im heimischen Deutschland gerne halbe Liter. Mit weniger braucht ihr gar nicht erst beginnen.
Holt Euch gerne möglichst unterschiedliche Sorten, das macht das ganze noch interessanter :)
Dazu braucht ihr 4-10 Shots.

Es wird reihum gewürflt. Jede Augenzahl löst ein anderes Ereignis aus:

  • 1 > Du säufst
  • 2 > Nichts
  • 3 > Richtungswechsel
  • 4 > Würfel nochmal: Wenn du noch eine 4 (also zwei 4en hintereinander) würfelst, verteile einen Shots an einen beliebigen Mitspieler. Bleibt es nur bei der ersten 4, musst du von einem beliebigen Mitspieler ein halbes Bier exen. Das löst im Übrigen ein wunderbares Konkurrenzdenken aus.
  • 5 > Nimm einen weiteren Gegenstand und stapel ihn auf. Dazu eignen sich am besten Bierdeckel, Blauklötze, oder was sonst noch so rumfliegt
    Bei wem der Stapel umkippt, gönnt sich einen Shot.
  • 6 > Alle saufen

Fancy Four outete sich schnell als wirklich harte Nuss in der Trinkspielszene, denn innerhalb von Minuten kannst du saftig voll werden.
Ihr solltet das Spiel dementsprechend mit mindestens 6 Spielern beginnen. Sonst wird es hart.

Lohnt sich das?

Wie gesagt, mit extrem trockner Kehle, und in einer trinkfesten und großen Runde ein absoluter Brüller. Für einen geschmeidigen Abend etwas zu übertrieben. Dafür müsst ihr nichts kaufen, brauchst nur einen Würfel und Alkohol.
Das gibt 6 von 10 Otto Daumen.

Was meinst du?

Kostenloses Sauf-Otto Trinkspiel

Das Sauf-Otto Trinkspiel

Das Trinkspiel der Extraklasse zum Ausdrucken! Mit 6000 Downloads pro Monat ist das Spiel längst etabiliert in der gepflegten Trinkkultur. Und der Download ist kostenlos!

Sauf-Poker Kartenspiel

Sauf-Ottos Trink-Poker

Das neue Saufspiel vom Otto! Anstatt mit Chips um Geld zu spielen, geht es jetzt darum mit den versoffenen Sauf-Otto Spezialkarten die Mitspieler abzufüllen und auszuziehen.