Bumm Bumm Ballon

max. Spieldauer (in Minuten): 15
max. Spieleranzahl: 6

Wenn’s nach meinen Regeln geht, müsste das Spiel eigentlich Bumm Bumm bummsvoll heißen.
Denn bei Bumm Bumm Ballon entscheidet auch ein wenig das Glück, wer sich am Ende „Tagesvollster“ nennen darf.

Was brauche ich

Diese Frage lässt sich relativ simpel beantworten:

    • Das Spiel Bumm Bumm Ballon (Für weniger als 15€ bei Amazon erhältlich.)
    • Passende Ballons – 10 Stück sind zwar im Spiel enthalten, da ich aber mal davon ausgehe, dass ihr Sauf-Ziegen nach 10 Spielrunden noch stocknüchtern seid, werden wohl mehr benötigt (Für kleines Geld bei Amazon zu erwerben).
    • Jede Menge Shots gefüllt mit verschiedensten Köstlichkeiten

Was zur Hölle muss ich tun?

Das Spiel läuft folgendermaßen ab:
Baut vor dem Spielen zunächst die Haltevorrichtung für den Ballon auf und fixiert diesen in der Mitte der Vorrichtung. Steckt nun alle neun Stäbe durch die entsprechenden Löcher der Vorrichtung. Das dickerere Ende muss dabei den Ballon berühren. Eine detaillierte Anleitung zur Vorbereitung des Spiels findet ihr außerdem hier.

Nun beginnt der Spieler, der meint, dass er der coolste ist. Er würfelt und drückt entsprechend der Augenzahl einen Stab bis zum *Klick* weiter in den Ballon. Wird eine 2 oder eine 3 gewürfelt, kann sich derjenige aussuchen, ob er einen Stab mehrere „Klicks“ weiter hineindrückt oder die „Klicks“ auf mehrere Stäbe verteilt.

Verloren hat derjenige, der den Ballon zum platzen bringt. Zur Strafe muss dann einer der bereitgestellten Shots verputzt werden.

Lohnt sich das?

Bumm Bumm Ballon muss nicht lange aufgebaut werden, ist gut verständlich und für kleines Geld zu haben.
Wenn ihr es Hardcore mögt, könnt ihr die Ballons im Vorfeld mit beliebigen Flüssigkeiten füllen. Bedenkt dabei allerdings die Sauerei, die zwangsläufig entsteht.

Kundenbewertungen (0)